BLEIBEN SIE COOL WIR KÜMMERN UNS

SCHNELL. KOMPETENT. ZUVERLÄSSIG

AKTUELLES & KÜS NEWSROOM

Ratgeber, Recht
Bei Fahrten in einem Motorradkonvoi müssen die Biker erhebliche Vorsicht walten lassen. Wer nicht auf seinen abbremsenden Vordermann achtet, ist allein an einem Unfall schuld. In den meisten Fällen sonst haften die Fahrer gemeinsam. In dem Fall, über den die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert, entschied das Oberlandesgericht Koblenz vom 24. August 2020 (AZ: 12 U 1962/19) zudem: Der Vorausfahrende muss mit 20 Prozent wegen der Betriebsgefahr des Motorrades haften. Der Unfall wäre vermeidbar gewesen, wenn er stärker auf die Motorräder hinter sich geachtet hätte.
von
Panorama, Zahl der Woche
15.000 Flüge werden in den ersten beiden Jahren weltweit alleine für den Transport von Corona-Impfstoffen nötig sein, schätzt die DHL.
von
Motorsport
Audi kehrt in den internationalen Rallyesport zurück.
von
Ratgeber
Wer bei Dunkelheit zu Fuß unterwegs ist und dabei dunkle Kleidung trägt, ist im Straßenverkehr kaum oder nur spät zu erkennen. Im Scheinwerferlicht werden unbeleuchtete Fußgängerinnen und Fußgänger erst ab einem Abstand von rund 25 Metern wahrgenommen. Helle Kleidung kann das ändern.
von
Motorwelt
Toyota hat den Camry überarbeitet. Die Verbesserungen an der Karosserie und im Innenraum fallen dezent aus, der Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung der Sicherheitsfeatures.
von
Ratgeber, Recht
Wenn beim Tarif in einer Kaskoversicherung das Merkmal „Garage“ vereinbart ist, muss das Auto auch in der Garage stehen. Parkt man nachts davor, kann die Versicherung bei einem Diebstahl den Anspruch um 30 Prozent kürzen.
von
Motorwelt
Eigentlich lässt das Format des F9 trotz sportlich-futuristischer Optik einen klassischen Vertreter der 50er-Klasse erwarten. Doch der am Schwingendrehpunkt befindliche E-Motor mit 9,4 kW/13 PS und 30 Newtonmeter soll den 107 Kilogramm schweren Scooter in drei Sekunden auf Tempo 50 und auf maximal 110 km/h beschleunigen.
von
Motorwelt, Alfa Romeo
Stardesigner Giorgetto Giugiaro hatte den GTV 6 von Alfa Romeo, den viersitzigen Gran Turismo, in faszinierende Keilform gegossen und dabei sogar Designdetails des Achtzylinder-Supersportlers Alfa Montreal zitiert, so bei der Leuchten- und Motorhaubengestaltung. Was dem Alfetta GTV anfangs fehlte, war eine Spitzenmotorisierung mit mehr Temperament als es die Vierzylinder-Triebwerke auf den Asphalt brachten. Vor 40 Jahren war es aber soweit: Als facegelifteter Alfa Romeo GTV 6 gelang dem Sportler mit 118 kW/160 PS leistendem V6 ein furioser Neustart im Wettbewerbsumfeld von Porsche 924/944, Nissan 280 ZX, Ford Capri 2.8 Injection oder Opel Monza, aber auch gegen Lancia Montecarlo und Maserati Merak 2000 V6.
von
Panorama, Film-/Lese-/Musik-Tipps
Katha Strofe heißt natürlich nicht wirklich so. Aber die junge Lehrerin hat ihre Erlebnisse zum Pseudonym gemacht, genauer gesagt, was sie an einer Grundschule erlebt hat. Sie hatte sich nach Studium und Referendariat aufs Unterrichten gefreut. Ok, dass ein gewisser Unterschied zwischen Studieninhalten und alltäglicher Unterrichtspraxis besteht, mag ihr klar geworden sein – nicht aber … Lese-Tipp – Katha Strofe: Leaks aus dem Lehrerzimmer Weiterlesen »
von
Panorama, Film-/Lese-/Musik-Tipps
Es gibt sie tatsächlich – Songs, die nie altern. Neil Diamonds Repertoire umfasst viele solche Titel. 14 davon hat er neu aufgenommen und sich Verstärkung durch das renommierte London Symphony Orchestra geholt. Und was da in den Londoner Abbey-Road-Studios entstanden ist, kann sich wahrlich hören lassen. Es passt auch, beweisen wir ruhig Mut zum Pathos, … Musik-Tipp – Neil Diamond: Classic Diamonds With The London Symphony Orchestra Weiterlesen »
von
Motorwelt
Opel hat seinen kleinen SUV drei Jahre nach der Markteinführung optisch und technisch überarbeitet. Der „neue Franko-Hesse“ ist ab sofort bestellbar und steht ab dem 21. Januar beim deutschen Handel parat. Im boomenden SUV-Markt tritt der Crossland – künftig ohne „X“ – u. a. gegen Peugeot 2008, Renault Captur, Seat Arona und Skoda Kamiq an.
von
Motorwelt
Bugatti legt vom Chiron Sport eine limitierte Version namens „Les Légends du Ciel“ auf, die in einigen Ausstattungsdetails Bezug zur Luftfahrt-Vergangenheit der Marke nimmt. 20 Einheiten des 1.103 kW/1.500 PS starken Sonder-Boliden sollen zum Stückpreis von rund 3,4 Millionen Euro entstehen.
von

Copyright 2020. All Rights Reserved. Design & Umsetzung Werbeagentur madmoses